Kuschelige Spende

Stationäre Pflege

LfA Förderbank Bayern übergibt 32 Teddybären

Am 26. März 2024 fand im Caritas-Seniorenzentrum St. Verena eine besondere Übergabe statt. Die LfA Förderbank Bayern hat insgesamt 32 Teddybären gespendet. Zu Coronazeiten dienten ca. 60 Bären als Abstandhalter in der Kantine der Bank und nahmen jeden zweiten Sitzplätz ein.

Heute schaffen diese Bären keine Distanz mehr, sondern geben Nähe. Um dem Ausdruck zu geben übergaben von Seiten der LfA Frau Christine Grahé-Leickert, Leitung Küche und Kantine sowie Herr Norbert Schmid, Teamleiter die Teddys an Herrn Caritasdirektor Diakon Markus Müller, Frau Brigitta Hofmann, Geschäftsführerin der CAB, Herrn Franz Eduard Schmidt, Einrichtungsleiter im Caritas-Seniorenzentrum St. Verena sowie Hernn Martin Rothgerber, Pflegedienstleiter.

Um die Teddybären in gute Hände zu geben entstand der Kontakt mit Herrn Wilfried Mück, Verwaltungsdirektor des Landescaritasverbandes und dieser dachte bei der Spende gleich an die 15 Seniorenzentren der CAB, auf die die 32 Bären aufgeteilt werden.

Die Bedeutung dieser Spende geht weit über ihre materielle Präsenz hinaus. Für Bewohnerinnen und Bewohner mit demenziellen Erkrankungen gehören Puppen und Kuscheltiere häufig zur Lebenswelt. Demenzkranke, die oft ziellos umherwandern und nach Beschäftigung suchen, finden im Umgang mit Kuscheltieren eine sinnvolle Aufgabe. Das Spielen, Hegen und Pflegen mit den Teddybären gibt den Demenzkranken nicht nur Beschäftigung, sondern auch Geborgenheit und Freude.

In allen Einrichtungen der CAB Caritas werden Menschen mit Demenz betreut und gepflegt. In einigen Einrichtungen, wie beispielsweise in St. Verena, sind dafür offene und beschützte Wohngruppen eingerichtet. Dort werden die Bewohnerinnen und Bewohnern, die mit diesem Krankheitsbild leben, nach einem besonderen Konzept professionell betreut.

Die CAB ist dankbar für diese Geste und versichert, dass die 32 Teddybären in den Einrichtungen von den Bewohnerinnen und Bewohnern gut umsorgt werden. Alle Teddys kommen in liebevolle Hände, wie in die einer Bewohnerin, die ursprünglich aus Danzig stammt und vertrieben wurde. Bei ihr zauberte der erste Teddy ein freudiges Lächeln auf ihre Lippen.

 

Fotos: © CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH

hintere Reihe von links: Herr Wilfried Mück, Verwaltungsdirektor beim Landescaritasverband Bayern / Herr Diakon Franz Eduard Schmidt, Einrichtungsleiter / Herr Martin Rothgerber, Pflegedienstleiter / Herr Diakon Markus Müller, Caritasdirektor im Caritasverband für die Diözese Augsburgvordere Reihe von links: Von der LfA Frau Christine Grahé-Leickert, Leitung Küche und Kantine sowie Herr Norbert Schmid, Teamleiter. Zwischen den beiden eine glückliche Bewohnerin.
Die Teddys wahren in LfA den Abstand während der Coronapandemie
Ein strahlendes Lächeln auf dem Gesicht
Vor der Übergabe wurden die Teddys in der Geschäftsstelle der CAB schon mal eingearbeitet
Zurück